Suchen    

Firmung 18

Kontakt:
041 610 74 47 Fachstelle KAN, Fachbereich Firmung 18 
041 610 04 54 Direktwahl Silvia Brändle
silvia.braendle@kath-nw.ch


Firmung 18 in Nidwalden


Firmung 18 in NW - Ursprung/Entwicklung

1994 fällt das Dekanat Nidwalden den Entscheid, das Firmalter auf 18 Jahre oder älter zu erhöhen (kurz: Firmung 18+). 
1999 starten die ersten Pfarreien ihre Firmwege18+, innert drei Jahren erfolgt die Umstellung in allen Pfarreien (ausser Ennetbürgen: 3. ORS). 
2000 empfangen in Nidwalden erstmals 18-Jährige das Sakrament der Firmung. 
Und seither alle Jahre wieder – mit grossem Erfolg.
Im kantonalen Durchschnitt sind jedes Jahr 80-90% der Eingeladenen mit grossem Engagement dabei und zeigen eine hohe Bereitschaft, sich auf die Stationen des Firmwegs einzulassen. Entsprechend feierlich gestalten sie dann auch ihre Firmfeier.
 
Firmung 18 in NW - die Idee dahinter
aus der Sicht des Firmlings:
Firmung 18
... begleitet junge Menschen auf dem Weg zu einem mündigen Christsein

... ermöglicht die Auseinandersetzung mit dem persönlichen Glauben und der Kirche
... stärkt den Draht zu Gott 
... vertieft die Beziehung zu Menschen der Kirche als verlässliche Weggefährten in
    Glaubensfragen
... korrigiert das Bild (Vorurteil) von Kirche
...
ermöglicht eine positive Kirchenerfahrung
...
fordert und fördert eine persönliche Antwort auf die Taufe; sie ist das eigene JA zu Gott,
    Glaube und der Kirche als der Gemeinschaft der Glaubenden
... stärkt für den eigenen Weg zu einem mündigen Leben als Christ

aus der Sicht der Pfarrei:
... bewegt und belebt Pfarrei

... ermöglicht Begegnungen und gemeinsames Tun über die Gruppen und Generationen der
    Pfarrei hinaus
...
schafft Gelegenheit zum Gespräch über Glaubensfragen in der Familie, im Bekanntenkreis
...
bringt das Thema Sakramente, Firmung, eigener Glaube in der Pfarrei ins Gespräch
... schafft eine Verbindung von Katechese und Pfarrei
... gibt bereits Gefirmten die Gelegenheit, sich in der Pfarrei zu engagieren und dabei ihren
    eigenen Glauben zu vertiefen
... fordern und fördern Glaubenszeugnisse auch von der Pfarrei

Siehe dazu auch
Artikel Pfarreiblatt 10-2010: Firmung macht Christenmenschen           
Artikel Pfarreiblatt 17-2010:
Die Jugendlichen sind uns nicht "Wurst"
           
Firmung 18 in NW - So geht das konkret

Voraussetzungen für den Firmweg und die Firmung: 
- getauft sein 
- im Jahr des Firmwegstarts 17 Jahre oder älter sein
- Interesse und Zeit haben, die Stationen des Firmweges zu gehen und sich auf die Inhalte       einzulassen

Mehr dazu hier


Das Sakrament der Firmung: allgemeine Informationen

Herkunft und Entwicklung des Sakraments der Firmung