• Kath Kirche NW Diakonie Header

Diakonie

Der griechische Begriff Diakonie bedeutet «Dienst am Menschen». Sie ist das christlich motivierte Hilfehandeln zu Gunsten benachteiligter und notleidender Mitmenschen. Diakonie als Grundauftrag der katholischen Kirche zeichnet sich aus durch Wertschätzung aller Menschen, Solidarität und Anteilnahme.

Unser Angebot im Bereich Diakonie:

Sozialberatung...
Beratung für Pfarreimitarbeitende...
Freiwilligenarbeit...
Angebote und Projekte...

Mirjam Würsch

Sozialarbeiterin FH
041 610 84 11 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Für die Fachstelle KAN tätig am Montag- und Mittwochmorgen, Freitag

Sozialberatung

Nicht immer läuft alles rund im Leben. So verändern körperliche und psychische Erkrankungen, Arbeitsplatzverlust oder eine Trennung abrupt die Sicherheit in wichtigen Lebensbereichen. Mit frühzeitiger Hilfe können schwerwiegende Folgen wie Verschuldung, Perspektivlosigkeit und Krisen vorgebeugt werden.

 

Die professionelle soziale Arbeit ist eine Kernaufgabe der Diakonie. Die Katholische Kirche Nidwalden führt deshalb eine niederschwellige, unbürokratische Anlaufstelle für Menschen in schwierigen Lebenssituationen.

Das Beratungsangebot richtet sich an alle in Nidwalden wohnhaften Menschen, unabhängig von Alter, Religion, Nationalität und Geschlecht. Es ergänzt die bestehenden staatlichen und privaten Hilfsangebote. Die Mitarbeiterin gewährleistet die nötige Diskretion und untersteht der Schweigepflicht.

Die Sozialberatung ist kostenlos.

Wissen Sie nicht mehr weiter?

Für Ihre Probleme/Fragen haben wir ein offenes Ohr. Die Sozialarbeiterin nimmt sich Zeit fürs Gespräch.


Im gemeinsamen Gespräch suchen Sie Lösungen für Ihre Probleme und planen Massnahmen zur Veränderung ihrer Lebenssituation.

Sie erhalten Informationen zu staatlichen und privaten Leistungen sowie Hilfsangeboten und werden an passende Fach- und Beratungsstellen vermittelt.


Sie werden unterstützt, eigenverantwortlich und selbstbestimmt schwierige Lebenssituationen zu bewältigen und durch Hilfe zur Selbsthilfe eigene passende Lösungen zu finden.

Sie erhalten Beratung in den Bereichen Finanzen, Schulden, Arbeit, Wohnen sowie bei rechtlichen und versicherungsrechtlichen Fragen und bei Trennung/Scheidung.


Informationen als Flyer

Download (PDF)

Beratung für Pfarreimitarbeitende

Die Katholische Kirche Nidwalden bietet mit dem Fachbereich Diakonie den Pfarreimitarbeitenden eine professionelle Unterstützung in ihrer diakonischen Tätigkeit vor Ort.

 

Die Mitarbeitenden in den Pfarreien und Kaplaneien setzen in ihrer täglichen Arbeit den vierfachen Grundauftrag der Kirche um. Neben der Liturgie (Feiern von Gottesdiensten), der Verkündigung (kirchliche Bildung) sind dies die Diakonie (Dienst am Nächsten) und die Stärkung der Gemeinschaft. Die diakonischen Einsatzfelder sind vielfältig, sie richten sich an Einzelpersonen (z.B. Hilfesuchende die an die Pfarrhaustür klopfen), Gruppen (z.B. Aktionen und Projekte zur Unterstützung der Integration) wie auch an die Gemeinschaft (z.B. Förderung der Solidarität).

Was können Mitarbeitende in den Pfarreien und Kaplaneien erwarten?

Informationen und Beratung bei diakonischen Fragestellungen


Recherche und Erstellung von Grundlagen bei sozialen Themen

Austausch und Weiterbildung zu spezifischen sozialen Fragestellungen


Beratung und Unterstützung bei der Initiierung von diakonischen Aktivitäten und Projekten

Punktuelle Übernahme von Aufträgen

Freiwilligenarbeit

Freiwillige tragen mit ihren Einsätzen in sozialen Feldern zu einer gelebten Diakonie bei. Sei es durch Nachbarschaftshilfe, wie beispielsweise Krankenbesuche, Botengänge oder Entlastungsdienste wie auch durch soziales Engagement in einem Verein oder für eine Institution.

 

Freiwilliges Engagement im Sozialbereich ist nicht nur für das Sozialsystem bedeutend, sondern fördert generell den sozialen Kitt in unserer Gesellschaft und die Solidarität unter den Menschen. Die Katholische Kirche NW anerkennt die Bedeutung von freiwilligem Engagement insbesondere im diakonischen Bereich und bietet freiwillig Engagierten mit dem Fachbereich Diakonie eine Anlaufstelle für Unterstützung und Vernetzung.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Mehr Informationen als Flyer
Download (PDF)

Möchten Sie sich freiwillig engagieren?

In der Unterstützung und Begleitung von Asylsuchenden und Flüchtlingen

Bei der Gestaltung einer Weihnachtsfeier am 24. Dezember

In der punktuellen Unterstützung von Menschen mit besonderen Bedürfnissen

Angebote und Projekte

Diakonie setzt sich zum Ziel, allen Menschen ein «Leben in Fülle» zu ermöglichen. Sie macht sich stark für Menschen, die am Rande der Gesellschaft leben, ausgegrenzt oder ohne viel Aufmerksamkeit ihrer Mitmenschen sind. Dabei unterstützt sie die Teilhabe aller Menschen und fördert das Gemeinwohl.

 

Die Katholische Kirche Nidwalden leistet durch den Fachbereich Diakonie einen direkten Beitrag zur Weiterentwicklung und Führung diverser diakonischer Angebote und Projekte. Möchten Sie ein soziales Projekt lancieren? Die Sozialarbeiterin des Fachbereichs Diakonie bietet Ihnen Beratung und Unterstützung bei Ihrem Vorhaben oder vermittelt Sie an passende Fachstellen.

 

"zäme ässä"

"zäme ässä"

Haben Sie Lust auf ein «zämä ässä» mit Menschen, die Sie nicht kennen, die aus fremden Ländern kommen und die erst seit kurzer Zeit in Nidwalden leben? 

Mehr erfahren

Gemeinschaftsgarten Ennetmoos

Gemeinschaftsgarten Ennetmoos

Gemeinschaftsgarten Ennetmoos

In Ennetmoos neben dem Pfarreihaus gibt es neuen Begegnungsraum in Form eines GEMEINSCHAFTSgarten. Möchten Sie gärtnern, Aktivitäten planen oder eine Verantwortung übernehmen?

Mehr erfahren

Heilig Abend in Gemeinschaft feiern

Heilig Abend in Gemeinschaft feiern

Heilig Abend in Gemeinschaft feiern

Die Katholische und die Ev. Reformierte Kirche Nidwalden führen auch dieses Jahr wieder eine offene Weihnachtsfeier am Abend vom 24. Dezember durch.

Mehr erfahren

Freiwillig engagiert für Flüchtlinge in Nidwalden

Freiwillig engagiert für Flüchtlinge in Nidwalden

Freiwillig engagiert für Flüchtlinge in Nidwalden

Freiwillige unterstützen eine Einzelperson oder eine Familie bei Alltagsfragen, bei der Arbeitssuche oder bei der sozialen Integration und treffen sich regelmässig für Gespräche in Deutsch.

Mehr erfahren

Ferien für Nidwaldner Frauen

Ferien für Nidwaldner Frauen

Ferien für Nidwaldner Frauen

Der Verein FNF hat den Zweck, Frauen aus Nidwalden, die aufgrund finanzieller Benachteiligung oder persönlicher wie sozialer Belastung kaum Ferien machen können, gemeinsame Tage der Erholung zu ermöglichen.

Mehr erfahren

SPUNTAN

SPUNTAN

SPUNTAN

Die Katholische Kirche Nidwalden unterstützt den Verein einerseits mit einem jährlichen Beitrag von CHF 5000.– und anderseits mit der Mitarbeit im Vorstand.

www.spuntan.ch